Dirk Amrein
Crossover Artist
Header

Ueber mich

Dirk Amrein

wurde 1969 in Degerfelden (D) geboren. Er studierte an der Hochschule für Musik in Basel bei Heinrich Huber und Hochschule für Musik in Köln mit Michel Becquet. Darüber hinaus studierte er privat bei Denis Wick in London. Meisterkurse und Studien u.a. mit Joseph Alessi, Branimir Slokar,Albert Mangelsdorff und Malte Burba. Er spielte in vielen bedeutenden Orchestern unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Riccardo Chailly, Daniel Harding, Sir Neville Marriner, Franz Welser-Möst, András Schiff, Eliahu Inbal, Pierre Boulez. Darüber hinaus hat er über hundert Uraufführungen als Solist und Kammermusiker bestritten. Er spielte und arbeitete mit einigen der einflussreichsten Komponisten unserer Zeit, wie Karlheinz Stockhausen, John Cage, Pierre Boulez, Helmut Lachenmann, Jürg Wyttenbach, Peter Eötvös, Georg Friedrich Haas, Olga Neuwirth, Emmanuel Nunes, Heiner Goebbels, Luciano Berio und Wolfgang Rihm. Als Crossover-Künstler hat er zusammen mit dem Swiss Jazz Orchestra, Jim McNeely, George Gruntz, Pepe Lienhard, Steamboat Switzerland, Swiss Army Big Band und anderen gearbeitet. Durch seine Fähigkeit eine Vielzahl von Instrumenten und Stilen zu spielen, ist er in der Lage, sehr unkonventionelle Konzerte zu geben. Darüber hinaus setzt er seine Kreativität für audiovisuelle, multimediale und improvisierte Performances ein. In diesem Bereich arbeitet er eng mit Marc Yeats   (London) und Wolfgang Froese zusammen.

Er nahm an bedeutenden internationalen Festivals teil, u.a. Lucerne Festival, London Proms, Thailand International Composer Festival, Tuba mirum Festival Sankt Petersburg, Viva Vivaldi Mexico City, Wiener Festwochen, Tage für Neue Musik Zürich, Zürcher Festwochen, Festival de la Cité de Lausanne, World Music Days, Musikmonat Basel, Festival del mare Huatulco(Mex).

Er  tourte als Solist, Kammer- und Orchestermusiker in ganz Europa, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Russland und China. In den Jahren 2009-11 tourte er mit dem Pianisten Jürg Henneberger in, Malaysia, Singapur,Phillippinen, Indonesien, Thailand, Mexiko, Brasilien und den Vereinigten Staaten.2011 war er Gastsolist am Festival der Brazilian Trombone Association, 2012 ist er zur British Trombone Conference eingeladen.

Download (PDF, 387KB)